StartseiteSeite durchsuchenSeite empfehlenDruckenKontakt

Gründung der Wilhelm-Tell

14 Männer gründeten die Wilhelm - Tell -Gesellschaft am 08.September 1906

Im August des Jahres 1906 beschloß der damalige Wirt des Restaurant " KaiserWilhelm"

( am Gertrudisplatz, wo jetzt die Stadtsparkasse steht)  Heinrich Schulten gemeinsam mit Gustav Wilbert

eine neue Schützenkompanie in Düsseldorf-Eller zu gründen.

Es sollten nur Herren angesprochen werden, die noch keiner Kompanie in Eller angehörten,

damit eine Schwächung der schon bestehenden Kompanien vermieden wurde.

Alle interessierten Bürger wurden zu einer Besprechung eingeladen.

Am 8.September 1906 fand diese statt und es trafen sich 14 Herren, die dann die

Wilhelm - Tell - Gesellschaft gründeten.

Als erster Hauptmann der neuen Gesellschaft wurde Gustav Wilbert einstimmig gewählt.

Die Gründung der Wilhelm -Tell - Gesellschaft fand knapp drei Wochen vor dem damaligen Schützenfest statt.

Das größte Problem der Kompanie war die Uniformfrage innerhalb von knapp 3 Wochen zu lösen.

Denn nur in Uniform sollte am bevorstehenden Schützenfest teilgenommen werden.

Dank der geschlossenen Opferbereitschaft der Mitglieder konnte der 1.Hauptmann Gustav Wilbert

am Schützenfestsonntag dem damaligen Oberst Ferdinand Richter seine neue Kompanie

in Uniform mit einer Stärke von 1/15 Mann melden.

Der damalige I.Chef des St.Seb.Schützenverein Düsseldorf - Eller, Johann Wittgen,

nahm die neu gegründete Gesellschaft freudig in den Hauptverein auf.


 
Letzte Änderung: 30.01.2012 - 13:46:11 von | von Frank Wockenfuß | Drucken